Windbeutel (Ofenküchlein)

  • Kurzbeschreibung

    Feine luftige Windbeutel mit Füllung
  • Schwierigkeit
    Leicht
    Aufwand
    Gering
    Für
    Zubereitungszeit
    20 Minute(n)
    Aufrufe
    539
  1. Zutat

    Menge Name
    2 Deziliter Wasser
    0.5 Teelöffel Salz
    1 Esslöffel Zucker
    50 Gramm Butter
    100 Gramm Mehl
    2 Stück Eier
  2. Zubereitung

    1. Vorbereitung

    Alle Zutaten in Schalen bereit machen


    2. Pfanne

    Wasser mit Salz, Butter und Zucker in einer Pfanne aufkochen.


    3. Mehl beigeben

    Das Mehl im sturzt zur pfanne beigeben und rühren bis der Teig zusammenhält und sich vom Rand löst. Pfanne immer mal wider vom Herd nehmen.


    4. Abkühlen

    Den Teig in der Pfanne etwas abkühlen lassen (ca. 20min)


    5. Eier beigeben

    Die Eier verquirlen und während dem rühren dem Teig beigeben das ein weicher glatter Teig entsteht.


    6. Spritzsack

    Den Teig in den Spritzsack geben und zu kleinen Rosetten auf einem mit Backpapier belegten Blech formen.


    7. Ruhen

    Die Rosetten ca. 10 Minuten kühl stellen. Währendessen den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze (Umluft ca. 160°C) vorheizen.


    8. Backen

    Falls gewünscht können die Rosetten nun noch mit einem Ei bestrichen werden.

    Die Rosetten nun in den Vorgehizten Ofen geben für 25-30 Minuten. Den Ofen frühstens nach 20 Minuten öffnen, damit die Windbeutel nicht zusammenfallen.


    9. Befüllen

    Die Ausgekühlten Windbeutel in der Mitte aufschneiden und befüllen.


    Füllung
    Die Windbeutel können wahlweise mit geschlagenem Rahm, Vanille Creme, Patiserie Creme, Kräuterquark oder auch würzigen Inhalten wie Käsecreme befüllt werden. Ganz nach dem eigenen geschmack.